Team

Mein Name ist Tina Lappert. Ich bin am 14. Mai 1986 geboren und seit 2016 Mutter eines Sohnes. Aufgewachsen bin ich in Münchringen, wo ich seit 2014 zusammen mit meiner Familie auch wieder lebe.

 

Mein Werdegang:  

 2003-2006                           Abschluss zur diplomierten Kleinkinderzieherin  

 2006-2012                           Gruppenleiterin Kinderhaus Tscharnerstrasse  

 2012-2017                           Betriebsleiterin Kita Bucher Areal  

2017-2018                            Ausbildung zur Waldspielgruppenleiterin  

 

Kinder in ihrer Entwicklung zu fördern, sie zu begleiten und zu unterstützen, fasziniert mich seit jeher und motiviert mich, auch künftig alles zu unternehmen, um am Ende des Tages ein herzliches Kinderlachen als unbezahlbaren Lohn für erfolgreiches Arbeiten zu erhalten.  

Als diplomierte Kleinkinderzieherin und Waldspielgruppenleiterin in Ausbildung mit langjähriger Erfahrung in der Kinderbetreuung und der Führung von Kita- Betrieben ist es mir ein Anliegen, den Kindern dasjenige Umfeld bieten zu können, welches für ihre Entwicklung am förderlichsten ist. Ich bin überzeugt, dass die Natur ein facettenreiches Turngerät für Kinder bietet, weshalb ich vom pädagogischen Mehrwert einer Kinderbetreuung im Freien überzeugt bin.  

 

 

 

Mein Name ist Astrid Brunner-Hess. Ich bin am 4. Mai 1980 geboren, verheiratet und Mutter von zwei Kindern im Alter von 6 und 2 Jahren. Ich lebe mit meiner Familie in Münchenbuchsee.

Mein Werdegang:

2001                       Abschluss als Damenschneiderin

2004-2008           Spielgruppenleiterin in Ostermundigen

2006-2011           Gruppenleiterin Kinderhaus Tscharnerstrasse

2011                       Nachholbildung zur FaBeK

                                                                                                                    2013-2017            Gruppenleiterin bei LeoLea


„Nichts kann das Kind mehr stärken als das Vertrauen, das ich ihm entgegen bringe.“

 Ich sehe mich nicht als Erzieherin, sondern als Wegbegleiterin der Kinder. Ich biete ihnen die Möglichkeit sich in ihrem Tempo und nach ihren Interessen zu entwickeln. Das bedeutet für mich, da zu sein, zu beobachten und das Umfeld für ein sicheres aufwachsen zu gestalten. Die Natur und insbesondere der Wald bieten dem Kind ein grenzloser Erfahrungsschatz. Denn wie heisst es so schön:

„Nicht ist im Verstand, was nicht vorher in den Sinnen war.“